Unwetter wütet über Magdeburg

Ein schweres Unwetter beschäftigte die Einsatzkräfte. Verletzt wurde niemand. Besonders waren betroffen waren die Stadtteile Nord und Salbke in Magdeburg.

Gegen 21 Uhr ging es Schlag auf Schlag für die alle Einsatzkräfte der Feuerwehr, sowie des Technischen Hilfswerkes. Ein kurzes, aber sehr kräftiges Unwetter hinterließ eine Spur der Verwüstung in Magdeburg. So mussten die Männer und Frauen Bäume von Fahrzeugen, Oberleitungen oder Straßen entfernen. Auch der ein oder andere Keller lief mit Wasser voll.
Wie die Polizei am heutigen Tage mitteilte habe es keine Verletzten gegeben.
Laut Feuerwehr mussten mehr als 60 Baumhindernisse und mehr als 10 klassische Sturmschäden (umgestürzte Bauzäune, etc.) beseitigt werden. Auch lösten mehrere Brandmeldeanlagen nach Blitzeinschlägen aus.

Feuerwehr und Polizei bitten die Bevölkerung weiterhin wachsam zu sein, da es immer noch zu Baumbrüchen kommen kann. Die Unwettergefahr ist jedoch bis auf weiteres gebannt.

Das könnte Sie auch interessieren