Mann stirbt an Stichverletzungen in Fermersleben

Ein 61-jähriger Mann ist am Donnerstagvormittag tot aufgefunden worden. Eine 48-jährige wird derzeit verhört.

Nach einem Zeugenanruf bei der Rettungsleitstelle wurde am heutigen Donnerstagvormittag gegen 7.45 Uhr ein 61-jähriger Mann mit Stichverletzungen in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Elisenstraße schwer verletzt aufgefunden. Reanimationsmaßnahmen durch das Notarzteam blieben erfolglos, so dass der Mann noch vor Ort verstarb. Die informierte Kripo hat gemeinsam mit der Tatortgruppe des Landeskriminalamtes erste Ermittlungen aufgenommen. Die mit vor Ort befindliche 48-jährige Wohnungsinhaberin wird gegenwärtig bei der Polizei vernommen. Gegenwärtig läßt sich noch keine klare Aussage darüber treffen, ob Fremd- oder Selbstverschulden zu den Verletzungen des Opfers geführt haben.

Die Leiche des 61-Jährigen wurde in die Gerichtsmedizin verbracht und soll obduziert werden. Die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren