Brandstifter ziehen durch Halles Innenstadt

Halle – In der Nacht zu Mittwoch musste die Feuerwehr mehrmals wegen Bränden in Halle ausrücken. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

In der vergangenen Nacht kam es im Stadtgebiet von Halle (Saale) zu mehreren Bränden. Gegen 20:30 Uhr meldete eine Anwohnerin zwei brennende mobile Toilettenhäuschen in der Vogelweide, welche durch das Feuer vollständig zerstört wurden. Gegen 23:00 Uhr geriet Unrat im Bereich des Florentiner Bogens in Brand. Das Feuer konnte durch Kräfte der Feuerwehr gelöscht werden.

Durch die Hitzeentwicklung wurde das Fenster eines benachbarten Gebäudes beschädigt. Auch Mülltonnen im Steinweg fingen Feuer, was gegen 01:40 Uhr durch eine Passantin gemeldet wurde. Die Flammen konnten hier durch die eingesetzten Polizeibeamten selbst gelöscht werden. Bislang liegen in keinem der Fälle Hinweise auf mögliche Tatverdächtige vor. Die Ermittlungen dauern an.